BEHANDLUNGSPFLEGE

Als Behandlungspflege werden Tätigkeiten verstanden, die auf ärztliche Anordnung durch Pflegefachkräfte erbracht werden. Diese Aufgaben umfassen unter anderem Wundversorgung, Verbandswechsel, Medikamentengabe, Blutdruck- und Blutzuckermessung, Injektionen und die ärztliche Assistenz.

BEHANDLUNGSPFLEGE

(medizinische Behandlungen die auf ärztliche Anordnung durchzuführen sind)

(medizinische Behandlungen die auf ärztliche Anordnung durchzuführen sind)

  • Injektionen
  • Blutzuckermessungen
  • Überwachung von Infusionstherapien
  • Überwachung von Nahrungspumpen, PEG/PEJ Versorgung
  • Spezielle Mundpflege
  • Lippenpflege
  • Messung der Vitalzeichen, Puls, Blutdruck, Temperatur und Atmung
  • Medikamentenüberwachung
  • Verabreichung von oralen Medikationen, Augen- und Ohrentropfen, Aerosolen sowie Sprays
  • Einreibung mit medizinischen Pasten, Salben und Gelen
  • Wundpflege und deren Behandlung sowie die Versorgung chronischer Wunden
  • Verabreichen von verordneten Salben, Tinkturen, Kegeln, Pudern usw.
  • Anlegen und Erneuern von Urinalen, Verbänden, Bandagen, Umschlägen, Wickeln und Blasendauertkatheter
  • Blasenspülung
  • Katheterpflege, Katheterwechsel
  • Bilanzierung des Flüssigkeitshaushaltes
  • Beobachtung und Beurteilung von Ausscheidungen
  • Pflegemaßnahmen und Anleitung bei Klienten mit Anuspraeter
  • Überwachung von Drainagen und Sonden

Als Behandlungspflege werden Tätigkeiten verstanden, die auf ärztliche Anordnung durch Pflegefachkräfte erbracht werden. Diese Aufgaben umfassen unter anderem Wundversorgung, Verband wechsel, Medikamentengabe, Blutdruck- und Blutzuckermessung, Injektionen und die ärztliche Assistenz.